Töpferkurse

Töpferkurse auf der Töpferscheibe

Möchten Sie in kurzer Zeit auf der Töpferscheibe töpfern lernen? In diesen Intensivkursen lernen Sie wie Sie auf der Töpferscheibe den Ton zentrieren, aufbrechen und hochziehen. Danach formen Sie Ihre eigenen Kunstwerke nach Ihren Vorstellungen. Ein kleinen Vorgeschmack aufs drehen finden Sie in meinen Videos.

Da nur wenige Plätze zur Verfügung stehen, ist es gut, wenn Sie sich frühzeitig anmelden. Aus Erfahrung ist es sinnvoll, wenn Sie im Abstand von einer oder zwei Woche den Töpferkurs besuchen. In der Regel können Sie schon am ersten Kurstag tolle Gefässe drehen.

Sie lernen den Ton auf der Töpferscheibe zentrieren, dann brechen Sie den Ton auf und formen den Boden. Sie lernen den Ton auf der Töpferscheibe hoch zu ziehen und einen Zylinder zu formen. Aus dieser Form lassen sich dann verschiedene andere Formen gestalten. Das Gefäss wird später im Lederharten zustand abgedreht und danach getrocknet. Abdrehen bedeutet, dass der Boden und die Aussenseite seine Form erhält. Nach dem Rohbrand zeige ich wie Sie die Glasur auftragen und worauf beim Glasurbrand geachtet werden muss.

Auf der Töpferscheibe drehen lernen. Zwei Teilnehmerinnen beim drehen auf der Scheibe.

Abend Töpferkurs:

Jeweils am  Dienstag Abend von 18.00 bis 20.00 Uhr findet der Abend-Töpferkurs statt. Sie lernen in einer kleinen Gruppen auf der Töpferscheibe drehen. Es ist sinnvoll, sich 4-5 Abende zu reservieren, damit Sie den ganzen Ablauf vom drehen bis zum glasieren kennen lernen. Sie können selber bestimmen wann und wie oft Sie kommen möchten.  Die verfügbaren Kurse können Sie direkt online prüfen und buchen. Die Töpferkurse finden, ausser während den Schulferien, jede Woche statt.
Kursdauer 2 Stunden.
Preis pro Abend und Person Fr. 60.– inkl. Material
Die Kurskosten sind am Kurstag in Bar zu bezahlen.
Melden Sie sich gleich online in meinem Buchungssysgem an:

Online Buchen

Bei Fragen können Sie mich unter 076 481 18 88  erreichen oder per Mail unter allemann.patrick@gmail.com

Morgen Töpferkurs:

Jeweils am Freitag morgen von 9.00 bis 12.00 Uhr findet der Morgen – Töpferkurs statt (je nach Nachfrage sind weitere Morgenkurse möglich, senden Sie einfach eine E-Mail). Sie lernen auf der Töpferscheibe drehen. Ich zeige Ihnen alles, was Sie zum töpfern wissen müssen.  Sie können selber bestimmen wie oft und wann Sie kommen möchten.  Sie können die verfügbaren Kurse direkt online prüfen und auch spontan anmelden. Die Töpferkurse finden, ausser während den Schulferien, jede Woche statt. Es stehen bis zu 5 Töpferscheiben zur Verfügung. Der Töpferkurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
Kursdauer 3 Stunden.
Preis pro Morgen und Person Fr. 100.– inkl. Material
Die Kurskosten sind am Kurstag in Bar zu bezahlen.
Melden Sie sich gleich online in meinem Buchungssysgem an:

Online Buchen

Bei Fragen können Sie mich unter 076 481 18 88  erreichen oder per Mail unter allemann.patrick@gmail.com

Samstags Töpferkurs:

An ausgewählten Samstag (ausser den Schulferien) von 9-12.00 Uhr erteile ich Unterricht im Atelier. An den Samstagskursen können bis zu 5 Personen teilnehmen. Sie können die verfügbaren Kurse direkt online prüfen und auch spontan anmelden.
Sie lernen alles über die verschiedenen Tonarten und Materialien kennen. Können Ton auf der Töpferscheibe zentrieren und kleine Gefässe drehen.
Für Fortgeschrittene: Sie lernen grosse Gefässe drehen und haben die Möglichkeit, Ihre Technik zu verfeinern. Auf Wunsch können Sie gerne mit Porzellan drehen lernen (zusätzliche Materialkosten von Fr. 50.00/Kurstag).
Kursdauer 3 Stunden.

Preis pro Morgen und Person Fr. 100.– inkl. Material
Die Kurskosten sind am Kurstag in Bar zu bezahlen.
Melden Sie sich gleich online in meinem Buchungssysgem an:

Online Buchen

Bei Fragen können Sie mich unter 076 481 18 88  erreichen oder per Mail unter allemann.patrick@gmail.com

Im Töpferkurs lernen Sie unter anderem, den Boden des Gefässes zu bearbeiten. Diesen Schritt nennt man „abdrehen“

Töpferkurs Ablauf:

Damit Sie ein Gefäss komplett selber fertig stellen können, empfehle ich 4-5 Kursdaten zu reservieren.

    1. Kurstag

      Wenn Sie noch nie auf der Töpferscheibe gearbeitet haben, dann ist der Ablauf wie folgt. Am ersten Kurstag gibt es einen kurzen teoretischen Teil. Ich zeige Ihnen die verschiedenen Tonarten und den Ablauf vom Tonklumpen bis zum fertigen Gefäss.  Welcher Ton für was verwendet wird, warum man Gefässe glasiert und wie man den Ton brennt. Danach gehen wir zum praktischen Teil über.

      Der erste Schritt ist das Zentrieren des Tonklumpens auf der Töpferscheibe. Danach wird ein Zylinder gedreht und daraus entsteht dann das erste Gefäss. Diese Abläufe zeige ich ganz genau. Sie können dann im nächsten Schritt unter meiner Anleitung versuchen dies zu wiederholen. Beim ersten Versuch zeige ich noch einmal wie die Handgriffe genau ausgeführt werden sollten. Beim zweiten und dritte Versuch können Sie in der Regel schon selber drehen. So schaffen Sie es in kurzer Zeit ein paar kleine Gefässe zu drehen.

    2. Kurstag

      Die Gefässe müssen nun antrocknen und lederhart werden. Sie sollten biegsam bleiben, dürfen aber noch nicht durchgetrocknet sein. Dieser Vorgang dauert ca. 3 -6 Tage. In meiner Töpferschule kann ich Gefässe höchstens 30 Tage lederhart halten. Sie sollten also in dieser Frist weiter machen, wenn Sie das Gefäss komplett fertig machen wollen. Falls Sie sich entscheiden, den Kurs nicht zu beenden, können Sie gegen einen kleine Beitrag Ihre Gefässe durch mich fertig stellen lassen. Senden Sie mir einfach eine Nachricht, damit ich weiss wie es mit Ihren Gefässen weitergehen soll.

      Am 2 Kurstag, also ca. 3-30 Tag später, wird der Boden der Gefässe bearbeitet. Dazu zentrieren wir die Gefässe Kopfüber auf der Töpferscheibe. Mit speziellen Werkzeugen zeige ich wie der Boden und die Aussenflächen bearbeitet werden.
      Wenn Sie mit diesem Schritt zügig vorankommen, können Sie zum Üben auch noch einmal etwas auf der Scheibe drehen. In der Regel reicht die Zeit dafür gut aus.
      Die fertig abgedrehten Gefässe trockenen wir nun Kopfüber bis sie komplett durchgetrocknet sind. Wie man das erkennt zeige ich im Kurs. Sobald die Gefässe komplett durchgetrocknet sind, werde ich alles im Ofen brennen. Da ich erst brenne, wenn der Ofen komplett voll ist, kann es ca. 1-2 Wochen dauern. Sobald die Gefässe aus dem Ofen kommen, kann der nächste Kurstag stattfinden.

    3. Kurstag

      Jetzt sind die Gefässe bereit zum glasieren. In meiner Töpferschule habe ich ca. 20 verschiedene Glasuren im Angebot. Die Gefässe werden nun zum glasieren vorbereitet. Der Boden wird mit Latex eingestrichen und je nachdem kann das Gefäss in die Glasur getaucht oder bestrichen werden. Ganz exaktes arbeiten lohnt sich sehr, da das Ergebnis umso schöner wird.
      In der Regel haben wir am 3. Kurstag genügend Zeit, ander Gefässe fertig zu machen.
      Wenn Sie im innern des Gefässes eine andere Glasur auftragen möchten als aussen, dann muss das Gefäss min. einen Tag trocknen.

    4. Kurstag

      Am 4. Kurstag wird das innen glasierte Gefäss auch noch aussen glasiert. Wenn Sie noch einmal drehen möchten, haben Sie jetzt zum Üben genug Zeit. Je öfter Sie zum drehen kommen, umso leichter wird es.
      Die fertig glasierten Gefässe kommen nun in den Ofen und werden zum 2. Mal gebrannt. Diesen Brand nennt man Glattbrand und dauert ca. 3 Tage (aufheizen und abkühlen). Jetzt sind die Gefässe fertig und können abgeholt werden. Auch beim Glattbrand achte ich darauf, dass ich den Ofen komplett füllen kann. So kann es vorkommen, dass es ein paar Tage länger dauert.

    5. Weitere Kurstage

      Am 5. Kurstag haben Sie Zeit, alle weiteren Gefässe fertig zu stellen.
      Wenn Ihnen dieser erste Eindruck gefallen hat, dann freut es mich, wenn Sie sich entscheiden weiter zu machen. Wenn ihnen das Drehen auf der Töpferscheibe gefällt und Sie weiter kommen möchten, lohnt es sich, mindestens einmal pro Woche an einem Kurs Teil zu nehmen und zu üben, oder weitere Techniken zu lernen. Da die Kurse immer gemischt sind (Anfänger und Fortgeschrittene) können Sie von Wiederholungen der Theorie profitieren. Selbstverständlich zeige ich auch Fortgeschrittenen noch einmal die genauen Griffe und Abfolgen, oder weitere Techniken.
      Folgendes können Sie nach dem Grundkurs lernen:
      – Eine Tasse mit Henkel drehen
      – Einen Krug mit Ausguss drehen
      – Grosse Gefässe mit 2-5 kg Ton drehen
      – Vasen die sich nach oben verengen drehen
      – Glasieren mit der Spritzpistole
      – Gefässe mit Deckel drehen
      – Teller drehen
      – Verschiedene Dekorationsmöglichkeiten beim Abdrehen
      – Mit Oxyden arbeiten
      – Gewollte Rissbildung mit Natronwasserglas
      – mehrere gleich Gefässe drehen
      usw…

      Sie können aus ca. 20 verschiedenen Glasuren auswählen (meine Chacheli Kolektion)

Neustes Töpfervideo:

Während meiner Arbeit drehe ich Videos zum Thema Töpfern und Handarbeit. Diese Videos beinhalten Anleitungen, Tests von Geräten und Werkzeugen und vieles mehr. Alle Videos sind auf meinem Youtube Kanal Töpfern zu sehen. Wenn Sie eine Nachricht erhalten möchten, wenn ein neues Video fertig ist, können Sie einfach den Kanal abonnieren und die Glocke anklicken, dann erhalten Sie eine E-Mail, sobald ein Töpfervideo online ist.

In 8 Schritten zum Erfolg

So lernen Sie in 8 Schritten auf der Töpferscheibe drehen.

Töpferscheibe aus China – DER TEST

Die Töpferscheibe ist eingetroffen. Ich habe sie getestet:

Schrott oder Top? Ich teste eine Töpferscheibe aus China

In ca. 25 Tagen erhalte ich eine Töpferscheibe aus China. Diese werde ich testen und darüber berichten.