Töpfern

Beim töpfern stösst man immer wieder auf Begriffe und Teckniken die eine Erklärung bedürfen. So habe ich mich dazu entschlossen, diese hier auf dieser Seite genauer zu erläutern. Die Seite wird kontinuierlich durch mich erweitert. Falls Sie Fragen haben, können Sie mir gerne eine E-Mail senden.

Was bedeutet mauken?

Mauken ist der Prozess, welcher beginnt, wenn der Ton mit Wasser vermengt wird. Die „Suppe“ fängt nach kurzer Zeit an zu riechen. Oft erinnert der Gestank an Gülle. Dieser Geruch entsteht, wenn die Bakterien die organischen Substanzen zersetzen. Dadurch wird der Ton geschmeidig und klebrig und kann später viel besser verarbeitet werden. Sobald der Ton knetbar wird und nicht mehr an den Händen klebt, verschwindet der Gestank und der Ton kann zum drehen oder modellieren genutzt werden.

Steinzeugton weich
Was bedeutet „mauken“? Wenn der Ton anfängt zu stinken.